news team termine renntaxi links gaestebuch videos
         
         
 
NEWS

     
     
  19.05.2011 - Hot News AWW Motorsport

AWW-Motorsport wird 2011 am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilnehmen.

Die Fahrer sind:

Kenij Kobayashi, 3-facher japan. Porsche Carrera-Cup Meister,
sowie
Ronny Weber
und
Michael Alhäuser.

Die Planung und Organisation sind nun auf Hochtouren angelaufen.
Im ganzen Team herrscht Vorfreude. Es konnten einige alte wie auch neue Sponsoren fürs Projekt begeistert werden, ihnen gebührt auch ein großer Dank.

Einige notwendige Umbauten, die fürs SP6-Reglement noch notwendig waren,
sind abgeschlossen und werden beim 3.RCN-Lauf nochmals getestet.

     
 
 
  Februar / März 2011 - AWW Motorsport

Da die Temperaturen langsam wieder wärmer werden, sind auch wir langsam wieder aus unserem Winterschlaf gekommen. Wie im vergangen Jahr wollen wir wieder bei der RCN an den Start gehen. Aus diesem Grund wird der BMW M3 im Moment auf die Reglementänderungen angepasst.
Da wir uns in diesem Jahr auch einmal in anderen Rennserien umschauen wollen ,
werden wir sporadisch in der DMV-TCC an den Start gehen.
Auch werden zur Zeit einige Kontakte neu geknüpft, um eventuell am Saisonhighlight im Juni auf dem Nürburgring teilzunehmen.
Aber konkretes wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
     
 
 
  25.10.2010 - RCN Lauf 8

Nach langer Pause wollten wir nochmals einen ordentlichen Saisonabschluss erleben. So wurden alle benötigen Teile in die "Black Mamba" geladen und zum Nürburgring gebracht.

Der 8. und letzte Lauf zur "Rundstrecken-Challange-Nürburgring" wurde in der Maximal-Variante (Mercedes-Arena und Dunlop-Kehre+Nordschleife) des Nürburgrings ausgetragen.
Bei anfänglichem Regenwetter war Michael ganz gut unterwegs und konnte sich im Gesamtklassement gut behaupten. Beim Fahrerwechsel wurden nun auch Slicks aufgezogen und Ronny konnte sich mit super Zeiten weiter nach vorne fahren.
Aber das Wetter am Nürburgring ist ja bekannt für seine nicht stabilen Verhältnisse. So kam es wie es kommen musste.
Regen, aber nur an einigen Stellen, dafür aber heftig und Ronny mit Slicks mittendrin. So verlor er bei diesem Eiertanz in die Box einiges an Zeit. Nach dem Reifenwechsel verlor er noch wesentlich mehr Zeit,
da der neue Regenreifensatz nicht auf ordentliche Temperaturen gebracht werden konnte, sowie starke Vibrationen an der vorder Achse auftraten, da an einem der vorderen Reifen scheinbar ein größeres Auswuchtgewicht weggefogen war.
Da ein weiterer Reifenwechsel noch mehr Zeit gekostet hätte, entschied man sich zum gemäßigten Durchfahren.
Gesamtplatz 24 von 124 gestarteten Fahrzeugen und Klassensieg in der RCN-RS6 waren doch ein versöhnlicher Saisonabschluss.
Anschliessend wurde in der Box noch ein wenig gefeiert.

Die Teamschefs und Fahrer Ronny und Michael
bedanken sich bei allen immer wieder mitreisenden Mechanikern und Helfern recht herzlich.
     
 
 
 

13.05.2010 - RCN Lauf 2

Der 2.Lauf zur RCN "Rundstrecken-Challenge-Nürburgring" wurde im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf der Nordschleife mit GrandPrix-Kurs ausgetragen. Diesmal bei typischem Eifelwetter, sehr kalt und viel Regen.
Rund um die Strecken verfolgten zehntausende Zuschauer trotz des Wetters und der sehr frühen Startzeit von 8.00Uhr an  den 2. Lauf. Die vielen "Malerarbeiten" der Fans aus den vergangenen Tagen auf dem Asphalt machten die Fahrbarkeit der Strecke bei diesem Wetter leider nicht besser.
Die Regenreifen konnten bei 2°C Aussentemperatur kaum auf Funktionstemperatur gebracht werden. Also wurde das Rennen langsam angegangen.

Eine recht ausgebreitete Ölspur im ersten Rennabschnitt tat ihr Übriges dazu.
Im Verlauf dieser Runden wurde von einigen Teilnehmern sehr viel Blech verbogen.
Nach 5 Runden brachte Startfahrer Michael den M3 zum Tanken in die Box und Ronny stieg hinters Lenkrad. In dem nun folgenden Turn sollte es etwas abtrocknen und Ronny konnte zügig schnelle Rundenzeiten herausfahren.
In der letzten Sprintrunde ausgangs Adenauer Forst riss dann plötzlich der Vortrieb ab. Ein lauter Knall kündigte nichts Gutes an. Also musste Ronny das Fahrzeug am Seitenstreifen abstellen und das Rennen war vorzeitig beendet.

In der heimischen Werkstatt erfolgte eine genauere Untersuchung. Dort stellte sich heraus, daß zwei Schweissnähte rundum abgerissen waren und ein ca. 50mm langes Stück der Kardanwelle fehlte. Reparatur folgt nun umgehend, da wir im Juni und Juli Taxifahrten für uns der Gäste geplant haben.

Bis dahin,
euer AWW-Motorsport-TEAM

     
 
 
  17.04.2010 - RCN Lauf 1

Endlich war es wieder so weit. Der lang ersehnte 1.Lauf zur RCN "Rundstrecken-Challenge-Nürburgring" wurde bei bestem Eifelwetter ausgetragen.

Nach den Testfahrten am 09.04. waren alle zuversichtlich, daß dieser Lauf ein gutes Ergebnis einbringen könnte. Doch leider kam es mal wieder anders.
Nachdem Startfahrer Michael sofort unter 8 min fuhr, wahren aller überzeugt, daß es kontinuierlich so weiter gehen würde. Michael musste sich ab der dritten Runde durch sehr viel Verkehr kämpfen und konnte als Gesamt-Dritter die Box in Runde 7 ansteuern.
Er berichtete von einigen Schreckmomenten auf der Strecke, die durch die "langsamen", die in Zweier- und Dreierreihen nebeneinander durch den Hatzenbach und über den Flugplatz fuhren, hervorgerufen wurden.

Beim Boxenstop wurden schnellstens neue Slicks aufgezogen, vollgetankt und ab ging die Reise für Ronny. Mit kalten Reifen, die sich wie gewohnt "schwammig" anfühlten, ging es in die neue Runde. In der folgenden Bestätigungsrunde hätte dieses Gefühl eigentlich weg sein müssen.
Da er dann in der folgenden Runde beim Anfahren des Streckenabschnitts Flugplatz die ganze Fahrbahn benötigte und in der Schwedenkreuz-Links das kurveninnere Rad durchdrehte, entschieden sich alle einstimmig das Rennen abzubrechen.
Als Ursache stellte sich eine durchgeschliffene Stahlflexleitung des Dämpfer hinten links heraus. Schade, aber auf ein neues.
Mit weiteren Modifikationen gehts zum nächsten Lauf, der im Rahmen des 24-Stunden-Rennen, am 13. Mai durchgeführt wird, bei hoffentlich einigermaßen schönem Wetter und über 100.000 Zuschauern.

Bis dahin,
euer AWW-Motorsport-TEAM
   
 
 
 

März 2010 - AWW Motorsport
Die Vorbereitungen für die neue Saison sind abgeschlossen. Die Einsatzplanungen laufen auf Hochtouren.
Eine Teilnahme am RCN in 2010 ist soweit durchgeplant. Die neue Punkteverteilung für Gesamtplatzierungen ist für die Klassen mit wenig Fahrzeugen ein gute Möglichkeit trotzdem wertvolle Punkte einzufahren. Unser Einsatzfahrzeug hat den Leistungsprüfstand bestens bestanden und steht wieder gut im Futter. Ein Video ist auch Online.

Anfang April werden noch Abstimmungsfahrten auf der Nordschleifen stattfinden, damit wir gut gerüstet am 17.04. den ersten RCN in Angriff nehmen können.
Taxi-Gutschein-Inhaber kommen demnächst auf Ihre Kosten. Termine werden spätesten Mitte April veröffentlicht und jeder Inhaber angeschrieben.

Auf eine erfolgreiche Saison. Euer AWW-Motorsport-TEAM

     
 
 
  Januar 2010 - AWW Motorsport
AWW Motorsport wünscht allen ein frohes und erfolgreiches neues Jahr 2010.
Die Vorbereitungen für die neue Saison an unseren Fahrzeugen sind auf sehr gutem Weg. Die Revision an Motoren/Getriebe/Diff/Achsen/Lager/Tank/und vielen weiteren Themen sind weitestgehend abgeschlossen.
Auch unser Transportfahrzeug "Black Mamba" wurde einem weiteren Innenausbau
unterzogen, sodaß die dort beheimateten Mechaniker Christian, Christopher und
Erich weiteren Annehmlichkeiten fröhnen können.

Weiteres folgt in Kürze.
Euer AWW-Motorsport-TEAM
     
 
 
  1.12.09 - AWW Motorsport
AWW Motorsport hat den Gedanken aus dem letzten Jahr wieder aufgegriffen und beschäftigt sich wieder intensiv mit dem 24H Rennen 2010.
 
Aus diesem Grund vergeben wir noch einen von vier Fahrerplätzen. Interessenten können sich gerne melden.
 
info@aww-motorsport.de
     
 
 
 

24.11.09 - AWW Motorsport
Wir bieten Ihnen den Einsatz / Betreuung Ihres BMW oder Porsche Fahrzeugs im Rahmen der RCN und der VLN sowie beim 24H Rennen 2010 auf dem NBR an.
Unser Team besteht aus erfahrenen Teamchefs und Mechanikern die in den letzten 10 Jahren im Porsche Carrera Cup, der Langstrecke / NBR und bei diversen 24H Rennen ( NBR, Dubai und Ungarn ) Fahrzeuge eingesetzt haben.

Bitte nur ernstgemeinte Anrufe.
 
AWW Motorsport GmbH

Tel.: 02661/98 08 78 88
Tel.: 0171/31 10 151
Fax: 02661/98 08 78 50

info@aww-motorsport.de

     
 
 
 

05.11.2009 - VLN-Wochenendbericht 30./31.10.2009
An diesen Freitag sind wir ohne Transporterprobleme am Ring angekommen.
Die Box wurde planmäßig bezogen und das Fahrzeug wurde zur technischen Abnahme gebracht. Diese wurde ohne Probleme durchgeführt und somit stand dem 2. VLN nichts im Wege. Nachmittags standen 6 Taxifahrten an und die restliche Zeit wurde zu Testzwecken genutzt.

Am Samstag fand das Zeittraining, trotz Frühnebel, pünktlich um 8.30Uhr statt.
Startplatz 43, mit 9.10:2 min., von 186 Trainingsteilnehmern war nach 5 Runden ein mehr als erwartetes Ergebnis. Den Start-Turn fuhr, wie schon beim letzten Mal, Ronny. Er konnte sich wieder bestens aus dem Startgetümmel heraushalten und mit TOP-Zeiten sich weit nach vorne vorarbeiten. Anfang Runde 7 wurde es aber hecktisch, da Ronny sehr laute Geräusche aus dem Fahrzeug meldete. Da aber nach Runde 7 sowieso der Boxenstopp geplant war,wurde das Fahrzeug dann kurz in die Box geschoben und das Problem schnellstens lokalisiert. Der Auspuffkrümmer war gerissen und teilweise aufgeplatzt. Das Problem wurde vorläufig als nicht zu dramatisch eingestuft und Michael wurde auf den 10 Runden dauernden Turn geschickt. Dieser beinhaltete auch wieder einige Gelb-Phasen mit teilweise heftigen Unfällen.
Die Geräuschentwicklung und die daraus sich entwickelnden Vibrationen wurden etwas heftiger, aber der Motor hatte keinerlei Leistungsverlust. Daher wurde Ronny in Runde 18 in seinen zweiten Turn geschickt.
In Runde 22 kam aber der Funkspruch, daß die Vibrationen eine Weiterfahrt im Renntempo nicht ermöglichen, aber um in der Wertung zu bleiben, wurde im Team beschlossen mit mäßigem Tempo die letzten beiden Runden noch zu fahren. So fiehlen wir zwar vom 3. Klassenrang / 35. Gesamtplatz auf den 6. Klassenrang / 57. Gesamtplatz zurück, aber die Mühen wurden wieder mit einer Zielankunft belohnt.
Der Grund für die sehr starken Vibrationen wurde, nach dem das Fahrzeug aus dem Park-ferme abgeholt werden durfte, auch schnell gefunden. Es fehlte ein sehr großes Stück im Auspuffkrümmer und dieser war im unteren Bereich auch noch abgerissen, so daß der Auspuff auf den Querlenker gefallen war. Schaden glücklicherweise nicht allzu groß. Die Fahrer bedanken sich beim allen Team-Helfern und Sponsoren für eine super Saison. 

Mit freundlichen Grüßen
Euer AWW-Motorsport-TEAM

   
 
 
 
04.11.2009 -
Neues Gästebuch vorhanden >> zum Gästebuch

     
 
 
 

20.10.2009 - VLN Lauf 10
Wir werden am letzten Lauf zur BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft teilnehmen.

Start 31.10.09 - 12 Uhr.

   
 
 
 

08.10.2009 - VLN-Debüt: Wochenendbericht 02./03.10.2009
Am 03.10.2009 wollten wir wie geplant, unser VLN-Debüt geben.
Die notwendigen Fahrzeugumbauten nach der VLN-Vorabnahme waren sehr zügig durchgeführt. Am Donnerstag nachmittag wurde alles verladen, da wir am Freitags zeitig vor Ort sein wollten. Freitag morgen ging es also los. Leider wurde der Hinweg schon zur mittleren Katastrophe.
Unser geliehener Transporter gab 30Km vor dem Ziel mit Turboladerschaden auf.
Nach kurzer Umorganisation konnte dann erst kurz nach Mittag im Fahrerager
alles aufgebaut und die Box bezogen werden. Nun schien alles in geregelten Bahnen zu laufen. Alle waren der Meinung, wenn nur der Transporter an Wochenende Schaden nimmt, dann wäre die morgentliche, außerplanmaßige Hektik zu verkraften.
Nachmittags standen dann 8 Taxifahrten auf dem Programm und diese wurden auch als entspannende Testfahrten mitgenutzt. Anschliessend waren alle Mitfahrer begeistert.

Am Samstag fand pünktlich um 8.30Uhr das Zeittraining statt.
Startplatz 48 von 183 Teilnehmern, mit 9:16.9 min., war nach 4 Runden ein mehr als erwartetes Ergebnis. So wurde die restliche Trainingszeit genutzt, um noch Regenreifen anzufahren, für den Fall der Fälle (weil Regen in der Eifel..., man weiss ja nie).

Um 12.00Uhr erlosch die rote Ampel und Ronny konnte sich bestens als Startfahrer
aus dem Startgetümmel heraushalten und beständige 8 Runden um 9:30min. fahren.
Nach einem für uns als RCN-Team ungewohnten, schnellstmöglich durchzuführenden,
kompletten Boxenstopp wurde Michael auf den 10 Runden dauernden Turn geschickt.
Dieser beinhaltete einige Gelb-Phasen mit teilweise heftigen Unfällen, sowie einem eigenen glimpflich verlaufenden Dreher, am Ausgang der Mercedes-Arena.
Nach einem weiteren Boxenstopp in Runde 19 übernahm Ronny wieder das Lenkrad
und fuhr 7 schnelle Runden mit Trainingszeiten-Niveau bis zur Schwarz-Weissen Flagge. Nach 25 Runden sah man in sehr zufriedene Gesichter und das gesamte Team wurde mit dem 4. Platz in der SP-6 und Gesamtrang 36 für die Mühen belohnt.

Die Fahrer bedanken sich beim allen Helfern.
 
Als Saison-Abschluss soll am 31.10. ein weiterer VLN-Lauf ( 34. DMV Münsterlandpokal) in Angriff genommen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Euer AWW-Motorsport-TEAM

 
 
 
 
  07.10.09 - VLN Lauf 8
Bericht in der Rhein-Zeitung nach VLN Debüt.
   
 
 
  23.09.09 - AWW Motorsport
Auf Grund von mehrfacher Nachfrage zu Gültigkeit unserer Gutscheine hier noch mal eine Bestätigung. Die Gutscheine können in der Saison 2009/2010 bei uns eingelöst werden. Nach dem letzten Spieltag verlieren alle Gutscheine ihre Gültigkeit.
   
 
 
  23.09.09 - AWW Motorsport
AWW Motorsport in der Septemberausgabe der WW-Event mit eigenem Gewinnspiel.
   
 
 
  09.09.2009 - VLN-Lauf 8
Wir wollen am 03.10.2009 beim 41. ADAC Barbarossapreis unser VLN-Debüt geben.
     
 
 
 

07.09.2009 - Taxifahrten
Am 02.10.2009 werden wir im Rahmen des VLN-Freitagstraining weitere Taxifahrten durchführen.
Bei Fragen können sich alle Gutscheinbesitzer unter der Telefonnummer 02661 / 98 78 08 0 oder 0160 / 444 12 86 melden.

     
 
 
 

05.09.2009 - RCN-Lauf 6
Nach längerer RCN-Pause wurde endlich wieder die ganze Manschaft eingepackt und zum Nürburgring gefahren. Der letzte Testtag lies uns ja eigentlich zuversichtlich sein und auch die letzten Motorabstimmungen am Freitag nachmittag waren erfolgreich verlaufen.

Am Ring angekommen war der Veranstalter schon in Aufregung. Die vertraglich vereinbarten Park- und Abstellplätze standen nicht zur Verfügung. Trotzdem muss dem AC Oberhausen e.V. ein Lob für die doch noch fast reibungslose Veranstaltung ausgesprochen werden.

Um 13.00Uhr ging es auf die Setzzeitrunde, die mit 10.19min. sehr langsam angesetzt wurde, da es, laut Wetterstation Barweiler, ab 14.00Uhr sehr stark regnen sollte. Aber es blieb bis zum Ende unserer 15. Runde trocken. Daher konnten wir von Anfang an Zeiten um 8.00min. und auch deutlich darunter fahren. "Senior" Michael fuhr mit 7.49min. seine bisher schnellste Rennrunde und konnte nach der 7.Runde
auf einem der vorderen Gesamtrangplätze an "Junior" Ronny übergeben.
Einziger Kommentar:"Bock läuft".

Auch Ronny konnte von Anfang an schnelle Rundenzeiten fahren und mit 7.41min. seine und auch in dieser zweiten Rennhälfte schnellste Runde hinlegen.

Da ständig deutlich unter 8.00.min. gefahren werden konnte, waren der Klassensieg
und im Gesamtklassement der 2. Platz von 163 Startern sicher, hinter dem Porsche 997Turbo von Jürgen Alzen und Gerald Schalk. Jürgen Alzen fuhr mit seinem Turbo eine neue Bestzeit von 6.58min.. Respekt!!!

Nach der anschliessenden Siegerehrung konnten in allseits zufriedene Gesichter geblickt und der Heimweg angetreten werden.

Aber, wie bei AWW immer, kleine Änderungen am Fahrzeug sind schon in der Planung und werden ab montags schon wieder die Schraubenschlüssel klingeln lassen. Diesmal aber mit dem Ziel VLN. Dort wollen wir am 03.10.2009 beim 41. ADAC Barbarossapreis endlich unser VLN-Debüt geben, nachdem es einmal aus technischen und ein zweites Mal aus organisatiorischen Gründen bei Steiner-Rennsport nicht geklappt hat.

Bis bald euer AWW-Team.

   
 
 
  28.08.09 - VLN 4h Rennen
Aus organisatorischen Gründen der Teams Steiner Rennsport und Schirmer Race Engineering nehmen wir nicht am 4h Rennen der BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft an diesem Wochenende teil.

Wir Wünschen den Fahrern Michael Funke und G. Vogler viel Glück und hoffen das der Wagen dieses Mal auch die Zielflagge sieht.
   
 
 
  31.07.2009 - RTS-Driverday
Nach einer weiteren Umbauaktion an unserem "Entwicklungs-Fahrzeug", sollten die neuen Teile durch einen weiteren Testtag bei Helmut Bolz (RTS) auf Ihre Funktion geprüft werden. Bei schönem und vorallem endlich mal trockenem Wetter bezogen wir, mit TEAM Steinhaus zusammen, in der Boxenstrasse T13 unser Lager.

Die erste Runde wurden als Funktionsrunde gefahren und anschliessend alle Umbauten auf Dichtigkeit und festen Sitz kontrolliert. Nachdem dies als i.O. befunden wurde, konnte "Senior" Michael weitere 5 Runden am Stück und tolle Rundenzeiten deutlich unter 8.00 min. fahren. Mit 7.47min. fuhr er auch seine bis dahin absolute Bestzeit. Im ganzen Team hatte man ein breites Grinsen im Gesicht. Kommentar vom Senior: "Bock läuft". Im Anschluss fuhr "Junior" Ronny weitere Runden ohne Probleme und, wenn man sich die Bilder genauer anschaut, wurde von Runde zu Runde das Grinsen unter dem Helm immer breiter. So konnte auch er seine Rundenzeiten deutlichst verbessern und nach kurzer Zeit wurde eine 7.38 min. auf dem Zeitenzettel vermerkt.

So wurde nach insgesamt 20 Runden zusammengepackt und der Heimweg angetreten. Aber wie es ja so ist, es fällt immer noch was auf, was man verbesssern bzw. ändern kann. Lassen wir uns überraschen.

Wir freuen uns schon aufs nächsten Mal und auf den nächsten RCN am 05.09.2009,
wo wir das "erfahrene" auch mal umsetzen wollen. Ein besonderer Dank auch an alle Team-Mitglieder für den auch drumherum gelungenen Tag.
 
Bis bald euer AWW-Team.
   
 
 
 

20.07.09 - VLN 6H Rennen
Am vergangenen Wochenende wollten wir eigentlich das 6h Rennen bestreiten doch es kam alles anders.
 
Nachdem Donnerstags der neue Motor eingetroffen war wurde dieser bis spät Abends noch eingebaut. Am Freitag fuhr Michael Funke dann den ersten Rollout und kam nach drei Runden wieder an die Box. Die Wassertemperatur war sehr hoch und es befand sich kaum noch Wasser im Kühlsystem. Nach längerer Lecksuche und erneutem Entlüften wurde noch ein Turn gefahren der auch mit dem gleichen Ergebnis endete.
Also alles zusammenpacken und nach Kelberg. Hier wurde der Wagen zerlegt und die Wasserpumpe getauscht. Nach erneutem entlüften und einer ausgiebigen Probefahrt wurde beschlossen am Rennen teilzunehmen.

Am Samstag ging's dann auf die erste gezeitete Runde. Als Michael Funke dann zum Fahrerwechsel in die Box kam steuerte er den Wagen zielstrebig in die Garage. Jedem war sofort klar  -  " Das war's dann wohl ". Also wurde eingepackt und alle fuhren mit hängenden Köpfen nach Hause.

Da Michael Funke in seiner Runde so viele Fans gesehen hat die sich über den Einsatz gefreut haben werden wir beim nächsten Rennen am 29.08.09 dabei sein und bestimmt niemanden enttäuschen.

   
 
 
  25.06.09 - VLN 6h-Rennen
Am 18.07.09 bestreiten wir für Schirmer Race Engineering aus Kelberg und Steiner Rennsport zusammen mit Michael Funke das 6h-Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft.

Wir freuen uns das wir die Möglichkeit und das Vertauen bekommen haben den
neuen BMW M3 E92 GTR V8 zu fahren und treten dieser Herausforderung mit Respekt entgegen.

Startrunde vom 24h Rennen 2009 Nürburgring:
http://www.youtube.com/watch?v=C8lrSY-mJ-E
   
 
 
  20.06.09 - RCN Rennen
Auch bei diesem Rennen war uns der Wettergott nicht gut gesonnen. Die Reifenwahl kurz vor dem Start fiel, wie bei so vielen, auf Slicks. In der zweiten Runde ergossen sich jedoch wolkenbruchartige Regenfälle über die Nordschleife.
In der dritten Runde wechselten wir auf Regenreifen und fuhren bis zum Boxenstop durch. Der Fahrerwechsel und das Tanken funktionierten reibungslos. Mitte der zehnten Runde kündigte sich ein Differentialschaden an der dann im Wippermann
zum Ausfall führte. Also in langsamer Fahrt zurück an die Box und "einpacken".
 
Es bleibt die Hoffnung auf das nächste mal.
   
 
 
 

12.06.09 - Renntaxi Nürburgring
Bei strahlendem Sonnenschein verbrachten wir mit unseren Gästen einen entspannten Testtag. Hierbei kam natürlich der Spaß nicht zu kurz und unser Hausmeister Erich versorgte die Mannschaft mit Spezialitäten vom Grill. Unser "Italienischer Hengst" drehte seine ersten Runden im Rennwagen und schlug sich bemerkenswert gut.

Nachmittags ging's dann mit den Gästen auf die Nordschleife.
Hierzu gibt's jede Menge Bilder und unter der Rubrik Videos ist auch eine Grand-Prix- und eine Nordschleifenrunde zu sehen.

Wir bedanken uns bei allen Teammitgliedern sowie unseren Gästen und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

   
 
 
  28.05.09 - Renntaxi Nürburgring
An alle Gutscheininhaber:
Am 12.06.09 finden die Renntaxifahrten für Grand-Prix Kurs und Nordschleife auf dem Nürburgring statt. Wir bitten alle die an diesem Termin die Möglichkeit haben zu kommen sich unter der Telefonnummer

02661 / 98 08 78 - 0 oder 0160 / 444 12 86 zu melden.

Vielen Dank
   
 
 
 

21.05.09 - RCN Rennen
Ein Wochenende zum vergessen. Dabei fing alles so gut an. Strahlender Sonnenschein über der Nordschleife, doch kurz vor dem Start fing es an zu tröpfeln.
Es gab allerdings keinen Grund nervös zu werden und auf Regenreifen zu gehen. Dann kurz nach dem Start kam dann der Funkspruch "Regen vom Flugplatz bis in den Wippermann". Also war schnell klar, Setzzeit fahren und dann zum Reifenwechsel reinkommen. Dieser wurde schnell erledigt und wir lagen gut in der Zeit.
Nach dem Fahrerwechsel zu Halbzeit entschieden wir uns auf Regenreifen zu bleiben was sich als großer Fehler herausstellte, da einige auf Slicks gewechselt hatten und somit ca. 1.30 min schneller fuhren.

Nach dem Rennen belegten wir dann noch Rang 3 in der Klasse und Rang 32 im Gesamtklassement.

   
 
 
  25.04.09 - RCN Rennen
An diesem Wochenende war es endlich soweit. Wir konnten zum ersten mal mit dem neuen Fahrzeug auf der Nordschleife fahren. Nach 15 Runden beendeten wir das Rennen als Klassensieger und belegten im Gesamtklassement den vierten Rang.

Auf Grund der vielen Gelbphasen und einiger Ölspuren rund um die Nordschleife waren die Rundenzeiten eher mäßig. Dennoch blieb die Stoppuhr einmal bei 8.00,00 min stehen, was uns für den nächsten Lauf zuversichtlich stimmt.

Dennoch gab es in Runde 10 noch eine Schrecksekunde als der Mamerow - GT3 versuchte sich Ende Start-Ziel innen an uns und an einem weiteren GT3, mit gewaltigem Geschwindigkeitsüberschuss, vorbei zu bremsen. Nach dem leider folgenden Dreher, aufgrund der Berührung hinten links, kam unser Fahrzeug zum Glück nur um Haaresbreite vor der Leitplanke zum Stehen.

Ansonsten war es super und wir freuen uns auf den nächsten Lauf.
   
 
 
  03.04.09 - AWW Motorsport
Der Testtag bei strahlendem Sonnenschein und herrlich warmen 20 Grad ist gut verlaufen. Wir konnten neue Erkenntnisse zum umgebauten Fahrwerk sammeln und sind auf einem guten Weg den Wagen konkurrenzfähig zu bekommen.
Wir werden die Zeit bis zum 17.04.09 nutzen um weiter am Fahrwerk zu arbeiten.
Auch freuen wir uns das wir mit PIRELLI einen neuen Reifenpartner gefunden haben.
   
 
 
  31.03.09 - AWW Motorsport
Der neue Rennwagen und das neue Servicefahrzeug präsentieren sich in gleichem Outifit für die Saison 2009.
   
 
 
  18.03.09 - AWW Motorsport
Die Entscheidung für das 24H Rennen 2009 ist gefallen. Da sich keinerlei Reglementänderungen mehr ergeben haben und wir um "vorne" mitfahren zu können einen sehr hohen Geldbetrag investieren müssten, ist die Entscheidung gegen die Teilnahme gefallen.
     
 
 
  16.03.09 - AWW Motorsport
Der neue Rennwagen für die Saison 2009 ist endlich fertig. Alle sind froh das es geschafft ist. Der erste Rollout für den Wagen wird der 28.03.2009 bei den VLN Test- und Einstellfahrten auf der Nordschleife sein.
   
 
 
  30.01.09 - AWW Motorsport
Er kann wieder gehen. Die erste Hälfte der Umbauarbeiten ist abgeschlossen. Jetzt warten wir nur noch darauf das der Motor vom Prüfstand zurückkommt.
   
 
 
  24.01.09 - Mechanikertag
Es war ein geiler Tag. Bei strahlendem Sonnenschein und knapp "30Grad" ( +4° ) wurde alles aus den Fahrzeugen rausgeholt. Natürlich ging auch manchmal einiges schief, so das unser Teamchef Michael sich als Bergungshelfer betätigen musste.

Wieder einmal musste um ca. 17 Uhr die Strecke gesperrt werden da wir sonst nicht in der Lage gewesen wären unseren italienischen Hengst Christian und seinen genauso verrückten Mitfahrer Dirk zu stoppen.

Alles in allem ein super Tag für den wir uns bei Markus Gedlich noch einmal bedanken möchten.
   
 
 
  19.01.09 - Mechanikertag
Am 24.01.09 ist es soweit. Das gesamte Team fährt mal wieder zum Drifttraining zum Sachsenring.
   
 
 
  17.01.09 - AWW Motorsport
Nachdem die Karrosse vom lackieren zurück ist gehen der Neuaufbau gut voran.
   
     
  Newsarchiv 2008 >>

login
inhalt